Geben Sie einem Tier ein liebevolles Zuhause

Finden Sie Ihren neuen tierischen Begleiter
Herzlich Willkommen!

Die Anschaffung eines Tieres muss immer gut überlegt sein…

Wir verstehen, dass die Suche nach dem passenden Haustier eine aufregende, aber auch herausfordernde Erfahrung sein kann. Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen, wie der Zeitfaktor, Größe, Aktivitätslevel, Temperament und Pflegebedürfnisse. Wir möchten Ihnen dabei helfen, das passende Haustier für Ihren Lebensstil zu finden und sicherzustellen, dass Sie und Ihr neues Familienmitglied glücklich zusammenleben können. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Fragen haben oder Hilfe bei der Entscheidungsfindung benötigen.

HÄUFIGE FRAGEN
Wie lange dauert der Adoptionsprozess?

Die Dauer des Adoptionsprozesses kommt auf das Tier und den spezifischen Umständen an. 

Wie viel kostet eine Adoption?

Die Schutzgebühr für die Übereignung eines Tieres beträgt:

Hunde
Rüde/ Hündin:       350 €
Alte und/oder kranke Tiere nach Absprache.

Katzen
je nach tierärztl. Aufwand: 90 – 170 €
Alte und/oder kranke Tiere nach Absprache.


Kleintiere
bitte fragen Sie die Schutzgebühren im Tierheim nach.
Bei einem Kaninchen liegt die Schutzgebühr z.B. zwischen 40 – 60 Euro

Diese Gebühren können dazu beitragen, die Kosten für die Versorgung und Unterbringung der Tiere zu decken.

 

Regeln zur Tiervermittlung

Generelle Regeln:

  1. Wir vermitteln Tiere innerhalb von Nordrhein-Westfalen. Durch das Internet haben wir des Öfteren Interessenten aus anderen Bundesländern. Leider ist dann für uns die Vorkontrolle, sowie die Nachkontrolle nur schwer möglich.
  2. Wir vermitteln keine Tiere ‚auf Probe‘ oder ’nur für ein Wochenende‘.
  3. Das Tierheim Schwerte – Tierschutzverein Schwerte und Umgebung e.V.  entscheidet, ob ein Tier zu einem Interessenten passt oder nicht. Sollte ein Interessent mal ‚abgelehnt‘ werden, geschieht das immer zum Wohl des Tieres. Wir bitten daher um Ihr Verständnis.

 

Tiervermittlung Hund:

  1. Bevor Sie Ihren neuen Hausgenossen mitnehmen, bedenken Sie bitte Folgendes:
    Jeder, der einen Hund halten möchte, muss sich darüber im Klaren sein, dass er Verantwortung für ein Lebewesen übernimmt, das ganz und gar von uns Menschen abhängig ist; ein Lebewesen, das Aufmerksamkeit, Pflege, finanzielle Ressourcen, Fürsorge, Opferbereitschaft und Geduld benötigt.
  2. Der Hund muss zu dem Interessenten passen. Wir möchten, dass sie an dem Tier Freude haben. Bitte bedenken Sie, dass ein Hund ca. 16 Jahre alt werden kann. Bedenken Sie das auch in Ihrer Lebensplanung.
  3. Wir setzen voraus, dass Interessenten mit ‚ihrem‘ Hund mindestens 5 mal in der Umgebung des Tierheimes spazierengehen. Das dient dazu, dass sich Mensch und Hund im Vorfeld schon kennen lernen. Bei Problemfällen kann und darf  und kann die Kennenlernphase auch länger dauern.
  4.  Bei Mietwohnungen brauchen wir eine Einverständniserklärung des Vermieters, dass er die Hundehaltung erlaubt.
  5. Wir raten dazu vorab einen Haftpflichtversicherung abzuschließen. Bei sogenannten 20/40er Hunden, gefährlichen und bestimmten Hunden ist diese verplichtend.
    Durch die gestiegenden Tierarztkosten empfehlen wir auch eine Tierkrankenversicherung.
  6. Das Landeshundegesetz NRW gibt Vorschriften vor, die bei bestimmten Hunderassen oder Hundegrößen eingehalten werden müssen. Wir informieren Sie im Vorfeld aber dazu.

 

Tiervermittlung Katze:

  1. Auch bei einer Katze gilt, dass man sich darüber im Klaren sein muss, Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen. das ganz und gar von uns Menschen abhängig ist; ein Lebewesen, das Aufmerksamkeit, Pflege, Fürsorge, finanzielle Ressourcen, Opferbereitschaft und Geduld benötigt.
  2. Die Katze muss zu dem Interessenten passen. Wir möchten, dass sie an dem Tier Freude haben. Bitte bedenken Sie, dass ein Katze ca. 16 Jahre alt werden kann. Bedenken Sie das auch in Ihrer Lebensplanung.
  3. Wegen den gestiegenden Tierarztkosten empfehlen wir auch bei Katzen eine Tierkrankenversicherung abzuschließen.

 

Tiervermittlung Kleintier:

  1. Auch bei einem Kleintier gilt: man muss sich darüber im Klaren sein, die Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen, das ganz und gar von uns Menschen abhängig ist; ein Lebewesen, das Aufmerksamkeit, Pflege, Fürsorge, finanzielle Ressourcen, Opferbereitschaft und Geduld benötigt.
  2. Kleintiere werden häufig für Kinder ‚angeschafft‘. Die Eltern sollten sich darüber im Klaren sein, dass das Interesse an dem Kleintier schnell verflogen sein kann (besonders in der Pubertät werden plötzlich andere Sachen wichtig). Daher sollten Eltern immer damit rechnen, dass das Kleintier irgendwann mal ihr Tier werden kann.
  3. Tierarztkosten übersteigen immer sofort die Anschaffungskosten und können auch bei Kleintieren sehr teuer werden. Auch für Kleintiere kann man mittlerweile Tierkrankenversicherungen abschließen.

 

Kann ich das Haustier direkt aus dem Tierheim mit nach Hause nehmen?

Sind Sie nicht Ersttierbesitzer, haben schon ein Tier von uns und passt Alles, können Katzen und Kleintiere direkt aus dem Tierheim mit nach Hause genommen werden, sobald der Adoptionsprozess abgeschlossen ist. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass Sie alle notwendigen Vorkehrungen getroffen haben, um sicherzustellen, dass das Tier sicher und bequem zu Hause ankommt.
Bei Hunden planen Sie bitte immer einen längeren Zeitraum ein.

Generell befürworten wir bei allen Tieren aber das ‚eine Nacht drüber schlafen‘.

Unsere Tiere

  • Alle
  • Hunde
  • Katzen
  • Kleintiere
  • Private Notfälle
Cane Corso - Mischling
männlich
Europäisch Kurzhaar
männlich
Europäisch Kurzhaar - Mischling
weiblich
Zwergkaninchen-Mix (Wildkaninchenhybrid)
weiblich